Mir passiert es leider, dass ich, nachdem ich eine Live Distribution von einer DVD gestartet habe (z.B. Desinfect), nach dem Neustart Windows keine Netzwerkverbindung mehr her bekomme. Das kann durchaus ein spezifisches Problem eines Netzwerkchips sein, der hier noch Infos gespeichert hat, die dann unter Windows krachen. Ob es was bringt, den Rechner eine längere Zeit aus zu schalten, damit hier am Router bzw. im NIC sich etwas zurücksetzt, kann ich nicht sagen. Was hilft, ist die Netzwerkverbindung unter Windows einfach in einer Command Shell zurück zu setzen.

Startet dazu eine Command Shell unter Windows mit Admin Rechten. Danach setzt alle Verbindungen des Adapters aus:

Code:
ipconfig /release
Danach reinitialisiert den Adapter wieder:

Code:
ipconfig /renew
Hier werden dann denke ich die neuen Verbindungsdaten über DHCP vom Router abgefragt und Windows mag wieder mit der Netzwerkwelt kommunizieren. In meinem Beispiel hilft es auch, im Bios den Netzwerkstack zu aktivieren, und von dort aus einfach ein BIOS Update suchen zu lassen. Auch hier wird der Netzwerkadapter neu mit dem Router verbunden. Eine weitere Möglichkeit schafft für mich mein parallel installiertes openSUSE. Ein Start in openSUSE initiiert auch hier die Netzwerkverbindung neu. Nach einen Restart in Windows 10 geht danach auch hier die Verbindung wieder.

cu
Gargi